English
Johannes Kreidler Komponist

system board

 

 

Computermusik in direktem Sinne: Dieses Instrument ist ein präpariertes altes Mainboard, welches mit Fingern oder kleinen Spielgeräten wie Zahnstocher, Zahnbürste u.ä. bespielt werden kann. Ein in der Mitte angebrachtes Kontaktmikrofon gibt die entstehenden Klänge weiter an den (intakten) Computer.

Ein Mainboard bietet eine Vielzahl von klanggenerierenden Materialien: Slots mit auf- und zuklappbaren Befestigern, reliefartige Schaltkreise, Spulen, die auseinandergebogen werden können, 'Guero'-Orte, einen Ventilator, Widerstände usw. Zusätzlich können Präparationen wie Gummiringe, Schnüre und Kabel festgemacht werden. So hat man praktisch eine große Anzahl von Idiophonen, Chordophonen und Elektrophonen, und die komplette Fläche des Boards (31x24 cm) bietet sich ideal zum Spiel mit beiden Händen an und ist auch leicht transportierbar.

 

 

 

Video: Solo-Performance "system board system":

 

computer music in a literal meaning: this instrument is a prepared old mainboard, which is played with fingers or small utilities such as toothpicks, toothbrush etc. in the middle, a contact microphone is mounted and sends the outcoming sounds to the (real) computer).

a mainboard offers a broad range of sound generating materials: slots, circuits, ventilator, resistors etc. additionally, preparations such as rubberbands, cords and cables can be mounted. hence you have a large number of idiophones, chordophonies and electrophones, and the whole surface of the board (31x24 cm) is ideal for playing with both hands. and, it is easy to transport.

Johannes Kreidler, january 2006